Arbeiten mit Farbfolien

Durch farbiges Licht kann man schöne Akzente in einem Foto setzten, die Bildaussage verstärken oder einfach einen coolen Look kreieren. Man kann das durch den Einsatz von farbigen LEDs, z.B. in Lichtbändern oder LED-Pannels erreichen, aber auch wie ich in der folgenden Strecke indem man farbige Folien vor die Studioblitze klebt. Diese Folien bekommt man im Foto- und Filmhandel. Man sollte aber darauf achten, dass die Folie auch für heisses Dauerlicht ausgelegt sind und keinesfalls normale Folien aus dem Haushalt benutzen. Durch die Hitze der Einstelllampen schmelzen diese Folien leicht und fangen im schlimmsten Fall an zu brennen, vor allem wenn sie aus Nitrozellulose sind.

Meist setzt man farbiges Licht als Kantenlicht von der Seite oder von hinten ein. Durch dosiertes Blitzen mit weissem Licht kann man den Effekt abschwächen, oder einzelne Bereiche wie z.B. das Gesicht aussparen. Wie man mit farbigen Licht arbeitet ist auch Thema meiner Workshop und Coachings. Sprechen Sie mich bei Bedarf gerne darauf an. Hier einige Beispiele für den Einsatz von Farbfolien:

Wenn Sie Interesse an einem Coaching für Fotografen haben, sprechen Sie mich gerne an.

Weitere Fotos von mir finden Sie auf Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.